Warum Trinken für uns so wichtig ist!

 

Wir, das heißt der menschliche Körper, besteht zu ca. 70% –  80% aus Wasser! Je älter wir werden, desto mehr nimmt der Anteil ab….Wasser ist für uns essentiell und hat vielseitige Aufgaben in unserem Organismus. Es ist ein wichtiges Transportmittel, das zum Beispiel dafür sorgt, dass das Blut fließen kann, unsere Körpertemperatur konstant gehalten wird und Giftstoffe ausgeschieden werden können.

Worauf Du achten solltest, wenn Du Deine Ernährung optimieren möchtest?

Grundsätzlich gibt es nur eine Beschränkung bei der Art der Getränke, die Du zu dir nehmen kannst. Es dürfen keine Bestandteile enthalten sein, auf die Dein Blut eine Reaktion gezeigt hat.

Beispiele: bei Reaktion auf Orange, kein Orangensaft; bei Reaktion auf Gluten kein Bier; bei Reaktion auf Milch keine Buttermilch, Molkegetränke etc.

Welche Menge ist optimal?

Genauso individuell wie Deine Ernährung ist auch die optimale Trinkmenge. Sie hängt von einigen Faktoren ab wie zum Beispiel, wieviel Sport Du treibst, wie alt Du bist, wieviel Du wiegst, wie die Außentemperatur ist, ob Du Fieber hast und und und….

Grundsätzlich aber gilt als Orientierungshilfe: 1,5 – 2 Liter Flüssigkeit bei einem durchschnittlichen Erwachsenen.

Kleiner Hinweis: mittlerweile kann man den Kaffee-Konsum mit in die Trinkmenge rechnen, aber trotzdem sollte die Menge an Kaffee 3-4 Tassen täglich nicht überschreiten.

Wenn Du Dein persönliches Ziel erreichen möchtest, kann die individuelle Trinkmenge sehr individuell sein. Einige Hinweise, welche Getränke besonders gut für Dich geeignet sind, können Dich auf Deinem Weg zum Ziel unterstützen.

Trink Dich gesund!

Solltest Du deine Ernährungsumstellung generell dazu nutzen, Dich gesünder zu ernähren, so haben wir hier einige Tipps für Dich:

  • Es kann empfehlenswert sein, die tägliche Menge an Kaffee und koffeinhaltigem Tee zu überprüfen und gegebenenfalls etwas zu reduzieren.
  • Basentees aus speziellen Kräutern können die Reinigungsfunktion des Körpers unterstützen.
  • Kräuter- und Früchtetees sind eine gute Option, wenn Du Wasser mehr Geschmack und ein paar zusätzliche Nährstoffe verleihen möchtest. Versuche neben den bekannten Sorten (Pfefferminze, Hagebutte) auch andere Varianten wie Rooibusch, Matetee, Zitronenmelisse auszuprobieren.
  • Wasser ist besonders hilfreich zur Entlastung und Reinigung des Körpers.
  • Versuche auf Softdrinks aufgrund der enthaltenen Zusatzstoffe und des Zuckers, zu verzichten. Zum einen treiben sie die Kalorienmenge unnötig in die Höhe zum anderen können sie sich ungünstig auf die Darmflora auswirken.
  • Nutze Gemüse- und Obstsäfte, am besten jedoch mit Wasser verdünnt, da sie sehr kalorien- und nährstoffreich sind und die Darmtätigkeit belasten können.
  • Probiere selbst gemachte grüne Smoothies aus. Wenn es geht nimm nicht mehr als 1-2 Gläser pro Tag zu Dir, da diese oft auch Deinen Darm belasten können.